Multimedia-Labor für Kinder
 Information   ANI...PAINT   BlocksLab   Lernsystem   Referenzen   Lehrfilme   Shop     Support/Kontakt   SiteInfo    
AP Pro: Akteure Autor: Hugo Neuhaus-Gétaz
Bearbeitet: 24.02.2011
Film mit Akteur-Beispielen (mov. 560 KB)


ANI...PAINT 3.0 PRO enthält ein ganz neues Modul: Die Akteure.
Damit können in Geschichten neu Figuren bewegt werden. Diese können einerseits in eine sich wiederholende Eigenbewegung gesetzt werden und können anderseits über den Bildschirm sich fortbewegen. Als Beispiele haben wir nun eine Serie von Akteuren erstellt. Sie können Sie hier in einem ersten Videofilm anschauen.

Vorbemerkungen
Es ist wichtig, dass man vor dem Beginnen sich gut überlegt, welche Eigenbewegung man einer Figur geben will. Je einfacher die Bewegung ist, desto wirkungsvoller ist sie.




Anleitung 1 (Videofilm .mov, 1,5 MB)

Anleitung 2 (Videofilm .mov, 1,5 MB)














Die Arbeitsfläche
ANI...PAINT 3.0, Pro Edition, verfügt über ein Werkzeug, das die Erstellung dieser Akteure ermöglicht. Wird diese über das entsprechende Menü geöffnet, erscheint zuerst diese Arbeitsfläche.
In der Mitte ist der Kernbereich, mit grünem Rand gekennzeichnet, zu finden. Der Akteur soll möglichst in diesen Bereich gezeichnet werden. Darum herum haben wir den ersten Randbereich. Animierte Figuren können teilweise bis in diesen Bereich hinein gezeichnet werden. Dieser Bereich hat eine rote Umrandung.
Äusserer Randbereich: Damit die Akteure nicht zu gross werden, ist es wichtig, dass Akteure möglichst nicht in diesen Bereich hineingezeichnet werden.


Anleitung 1: Wie erstelle ich einen Akteur?
Anleitung 1

Das Programm ANI...PAINT 3.0, Pro Edition, wird geöffnet. Dann wird im Menü "Akteur" ein neuer Akteur gewählt. Die Akteur-Arbeitsfläche wird geöffnet. Nun kann man in diese Fläche den vorgesehenen Akteur zeichnen. Ebenso ist es möglich ein Bild über die Bildeinfüge-Taste auf der Werkzeugpalette einzufügen. Hat man die erste Figur gezeichnet, kann man diese duplizieren und nun in der zweiten Figur veränderungen einzeichnen, dann erneut duplizieren und auch diese wieder leicht verändern. Je mehr Phasenzeichnungen erstellt werden, desto 'runder' ist dann die Bewegung. Hat man nur zwei Phasen gezeichnet, dann ist es kaum möglich einen Bewegungsablauf zu zeigen, es entsteht nun ein Hin- und Herschalten. Will man z.B ein Tier oder einen Menschen laufen lassen, dass sind 7 Phasen sinnvoll.

Anleitung 2: Wie setze ich einen Akteur ein
Anleitung 2

Ein Akteur ist ein Medium (Bild, Ton oder Videofilm). Akteure können erstellt werden und können in einem Mediaordner gesammelt werden. Kreiert man nun eine neue ANI...PAINT-Geschichte und will einen Akteur einsetzen, kann man diesen importieren und dann entsprechend in die Geschichte einfügen.
Vorerst klickt man auf den Akteur-Einsetzknopf auf der Werkzeugpalette. Ein Dialogfenster öffnet sich. Da findet man verschiedene Akteur-Aktionsmöglichkeiten. Doch bevor man eine nutzen kann, muss ein Akteur importiert werden.
Ist er dann im eigenen Medien-Ordner kann man ihn in die Geschichte einfügen.
In einem weiteren Schritt lässt sich der Akteur auf dem Bildschirmbewegen, vergrösser oder verkleinern. Am Schluss kann man ihn auch wieder verschwinden lassen.



all content © Copyright by ANI...PAINT™ and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz

aktuelle Sprache: deutsch
aktuelles Layout: bunti / Layout wählen:   1   2   3   4   5 
powered by NeLe Content Management System